Aussie ist nicht Aussie. Und bei der Erziehung, den Papieren und den Untersuchungen ist das auch so.

Vergleich Zuchtauflagen:

CASD / VDH

ASCA

ASCD

Art

Zuchtverein

Registrierungs- stelle

Zuchtverein

Art der Zucht-Richtlinien

verbindliche Zuchtordnung

Ethik- Code

verbindliche Zucht-Leitlinien

Voraussetzungen  für eine Zuchtzulassung

HD-und Augen-Untersuchung durch anerkannte Fachärzte

Keine Auflagen

HD-und Augen-Untersuchung durch anerkannte Fachärzte

Zwei Ausstellungsergebnisse mit mind. VDH"Sehr Gut" oder einmal "Sehr Gut" auf einer Körveranstaltung

Ab 2009 ist die Körveranstaltung Pflicht

+ Teilnahme an 1 ASCA Ausstellung oder Prüfung (BHoder Obedience)

Sporterfolge

nichts

nichts

nichts

Wesentest

nichts

nichts

nichts

Zucht-Bestimmungen:

Mindestalter für Zuchthunde

Rüden:   18 Monate Hündinnen: 24 Monate

ohne Beschränkung

Rüden:   18 Monate Hündinnen: 24 Monate

Höchstalter für Zuchthündinnen

8 Jahre

ohne Beschränkung

9 Jahre

Abstand zwischen zwei Würfen bei Hündinnen

mindestens 365 Tage

ohne Beschränkung

zwischen zwei Belegungen liegt eine Läufigkeit (Ausnahme: Totgeburten).

Anzahl der Würfe im Kennel pro Jahr

maximal 4 Würfe

ohne Beschränkung

nein

Verbot für Zwingerhaltung

ja

nein

nein

 

Der VDH und ASAG setzten Welpenwarte zur Abnahme des Wurfes ein. Dies kennt man im ASCD und ASCA nicht, hier liegt die Verantwortung alleinig beim Züchter.

Man kann nicht in einer Tabelle alle Auflagen der Vereine vergleichen. Wir haben hier nur die wichtigsten gegenüber gestellt.

Einzele Züchter übertreffen ihre Vereinsauflagen positiv. Also lohnt es sich jeden Züchter auch einzeln zu bewerten.