Die Prägung

Die Prägung in den ersten Wochen der Welpen halten wir für sehr wichtig. Eine gute Prägung vereinfacht den Start ins neue Hundeleben.

 

Unsere Prägung beinhaltet den normalen zukünftigen Hundealltag ( Alltagsgeräusche, Kinder, Besucher, Stadt). Die Welpen bleiben die ersten vier Wochen im Wohnzimmer. Danach wechseln sie in einen eigenen Raum, das Abenteuerzimmer, wo sie mit verschiedenen Gegenständen vertraut gemacht werden, z.B. kleine Wippe, Tunnel, Bällebad und vieles mehr. Im Wechsel bleiben tagsüber und abends 2-3 Welpen bei uns im Wohnzimmer oder in der Küche, um gezielter geprägt zu werden.

 

Das Hundespielezimmer hat einen direkten Zugang zum Garten (um die Reinlichkeit zu fördern) und zum Rest des Hauses. Die Hündin kann jederzeit zu den Welpen.

 

Da wir keine anderen Haustiere haben, werden die Welpen hauptsächlich auf Hunde (auch ausgesuchte Besuchshunde) geprägt. Die Welpen können nach der 9.Woche problemlos an Katzen oder andere Haustiere gewöhnt werden. Dank unserer Tocher und ihrer Freunde machen die Welpen positive Erfahrungen mit Kindern.

Dies erreichten wir im ersten Wurf z.B. mit einem Besuch eines fast leeren Einkaufzentrums (Kölnarcaden) oder mit dem Besuch in der Schulklasse unserer Tochter (3.Klasse). Mehrere Geräusche CD´s fehlten genausowenig wie Livegeräusche vom Staubsauger und der Waschmaschine.

 

Wir gewöhnen sie auch schon durch Mini Ausflüge an das Autofahren.